Reisebericht
Unser Team überzeugt sich mit eigenen Augen davon, dass jedes Reiseziel hält, was es verspricht.

Reisebericht über das „La Pirogue Resort & Spa“ auf Mauritius

Ein Bericht unerer Kunden

„Wir melden uns zurück von einem traumhaft schönen Urlaub auf Mauritius und bedanken uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei Ihnen!“

Diesen Satz hören wir selbstverständlich gerne! Lesen Sie hier mehr über die Eindrücke unserer Kunden und schauen Sie sich die wunderschönen Bilder an.

Das „La Pirogue“ kann man als kleines Paradies bezeichnen. In dem weitläufigen, schön angelegten Palmengarten hat man nicht das Gefühl, sich in einer Hotelanlage zu bewegen.

Die renovierten, gut ausgestatteten Bungalows verfügen über eine leise, gut funktionierende Klimaanlage und können individuell ferngesteuert werden.

Es wird ein Frühstück für Spätaufsteher bis 10.30 Uhr angeboten, das Buffet ist wie auch am Abend schmackhaft und abwechslungsreich. Hervorzuheben ist das durchweg freundliche und hilfsbereite Servicepersonal!

Wenn man kein „all inclusive“ gebucht hat gibt es Art „Wein – Kreditkarte“ – diese ermöglicht das Probieren von ca. 60 Weinsorten, ohne dabei immer die ganze Flasche kaufen zu müssen. Ein Glas Wein kostet umgerechnet ca. 7,50 EUR, die Flasche Wasser ca. 2,50 EUR. Geheimtipp: Wenn man das Servicepersonal ab und zu mit einem Trinkgeld belohnt bekommt man das Wasser wohl auch ohne Berechnung ;-)

Alle Getränke für den Eigenbedarf bekommt man im schnell zu Fuß erreichbaren Supermarkt in Flic en Flac. Im Bungalow kann man hierfür den Kühlschrank der Minibar benutzen.

Am Strand waren immer Liegen verfügbar, obwohl das Hotel ausgebucht war. Handtuch-Service gibt es jeden Tag, bei Bedarf auch mehr als 1 Handtuch/Tag.

Beim Reinlaufen ins Meer muss man etwas vorsichtig sein: Der Untergrund im Wasser ist voller abgestorbener Korallenteile, Badeschuhe sind wegen möglicher Seeigel und Steinfische aber sowieso unverzichtbar.

Der Sonnenuntergang am Strand ist ein Traum!

Empfehlenswerte Ganztagesausflüge:

  1. Geführte Tour „Wilder Süden“
    Sehenswürdigkeiten wie die Siebenfarbige Erde und Wasserfälle bei Chamarel, Tempelanlage Grand Bassin, Rumfabrik Chamarel mit Verköstigung, Modellbootbau u.v.a.
  2. Casela Tierpark auf eigene Faust
    Mit dem Bus nach Cascavelle (sehr günstig) und zu Fuß zum Park (ca. 20 min). Wenn verfügbar kann man die Segway Safari machen! Der Park in jedem Fall sehenswert!
  3. Geführte Tour „Adrien’s Dream und Kristallfelsen“
    Per Schnellboot zur (erfolgreichen!) Delfinsuche und zum Schnorcheln, Barbecue und Relaxen auf der Insel Ile aux Benitier.

Wie heißt es so schön: „Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub“ – in diesem Sinne freuen wir uns schon auf die nächste Reise, die wir demnächst planen und buchen werden, sehr gerne auch wieder mit Knauss-Reisen!

Hinweis zur Anreise:
Es gibt einen Direktflug mit Condor ab Frankfurt. Dieser kommt sehr früh morgens auf Mauritius an, das Zimmer ist aber in der Regel erst ab ca. 15 Uhr bezugsfertig. Von den Hotels werden horrende Aufpreise verlangt, wenn man früher ins Zimmer möchte, teilweise wird sogar eine ganze Nacht mehr berechnet. Unser Kunde hatte sich daher für einen Flug mit Emirates über Dubai entschieden mit Ankunft am Nachmittag und empfand dies als sehr angenehm und entspannt.